Zur Händlersuche
COMPO

Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche
compo image

Grün und dicht trotz hoher Belastung

Spiel- und Sportrasen

Heiße Sommermonate, wöchentliche Grillabende, tobende Kinder und wilde Fußballpartien – nicht jeder Rasen hält diesen Belastungen dauerhaft stand. Eine hohe Belastbarkeit und der geringe Pflegeanspruch machen den Spielrasen zur perfekten Grundlage für aktive Familien und Hundebesitzer. Spiel- und Sportrasenmischungen zeichnen sich daher durch besonders dicht-verzweigte Rasengräser aus, die sich tief im Boden verankern.

Rasen

Nachsaat oder Neuanlage?

Die Vorbereitung

Voraussetzung Nummer eins: Die kleinen, zarten Rasensamen benötigen unbedingt ein brauchbares Saatbett. Besteht Ihr Rasen zu mehr als einem Drittel aus Wildkräutern? Dann kann nur noch die Radikalkur in Form einer Neuanlage helfen. Vor allem beim Hausbau sind Böden enormen Belastungen ausgesetzt; häufig sind sie danach komplett umgeschichtet und mit Ton durchsetzt. Damit sich die Aussaat einer hochwertigen Saatmischung lohnt, sollten Sie zuvor zwei Arbeitsschritte vornehmen:

 

  1. Lockern Sie den Boden am besten bis zu zwei Spartenstiche tief auf und entfernen dabei gröbere Steine und Wurzelreste. Gleichen Sie auch gröbere Unebenheiten in der Fläche aus, denn bei stärkeren Regenfällen werden die kleinen Samen sonst schnell weggespült.
  2. Werten Sie die Bodenqualität auf, indem Sie Sand, Kompost oder einen Bodenaktivator in das Erdreich einarbeiten.

Zur Anleitung: Rasenneuanlage
compo image
compo image
Rasenpflege

COMPO BIO Bodenaktivator für Rasen

Die Grundlage für schönen und robusten Rasen: verbessert die Bodenfruchtbarkeit und regt das Wachstum an.

Zum Produkt

Bodenstruktur gut erhalten?

Vertikutieren kann wahre Wunder wirken

Gleichzeitig durchlüften und von Unkraut und Moss befreien: Vertikutieren wirkt zwar radikal, ist aber eine wahre Wellnesskur für Ihren Rasen und bildet die ideale Grundlage für eine Nachsaat.

Zum Artikel
Naturwiese

Die Aussaat

Auf die richtige Mischung kommt es an

Egal ob Sie den Rasen komplett neu anlegen oder eine bereits bestehende Rasenfläche ausbessern möchten: Der optimale Zeitpunkt für die Rasensaat ist gekommen, wenn die Bodentemperatur im Garten dauerhaft über 10° C liegt.  Mit der Saatgut-Veredelung unseres COMO SAAT® Sortiments ist sogar eine Frühaussaat ab 5° C möglich.

Wer später einen robusten Spielrasen erhalten möchte, sollte schon beim Kauf auf die Zusammensetzung der Saatmischung achten. Halten Sie nach den Bezeichnungen "Spiel- und Sportrasen" Ausschau. Auf der ganz sicheren Seite ist, wer beim Kauf auf die RSM-Zertifizierung auf der Verpackung achtet. Diese hochwertigen Mischungen basieren auf erprobten Arten- und Sortenanteilen und garantieren eine hohe Qualität.

Unser Tipp

Robuste Gebrauchs- und Spielrasenmischungen sind mit den RSM Kennziffern 2.3, 3.1 oder 3.2 gekennzeichnet. Damit kann nichts mehr schiefgehen!

Bewässern, Mähen und Erhalten

Richtig pflegen

Spielrasen

1

Bewässern und Düngen

In den ersten drei bis vier Wochen nach der Aussaat muss der Boden permanent gleichmäßig feucht gehalten werden. Wässern Sie lieber täglich mäßig als seltener viel, um ein Ausschwemmen der Samen zu vermeiden. Wer bei der Aussaat nicht gleich ein Kombiprodukt aus Rasensaat und -dünger verwendet hat, sollte die Fläche entweder unmittelbar vor der Aussaat oder spätestens eine Woche danach mit einer Düngung stärken. Wenn Sie es besonders natürlich mögen, wählen Sie am besten unsere BIO-Linie.

Rasen mähen

2

Mähen

Haben die Rasenhalme eine Länge von 8-10 cm erreicht, ist es Zeit für den ersten Rasenschnitt. Solange sollte die Rasenfläche nicht betreten werden. Ein regelmäßiger Schnitt und eine geringe Belastung ist in den folgenden Wochen entscheidend, denn nur so entwickeln die Rasenhalme die für eine dichte Grasnarbe und hohe Belastbarkeit entscheidenden tiefen Wurzeln und verzweigten Seitentriebe. Die optimale Schnitthöhe für einen gesunden Rasen liegt bei 4-5 cm.

Spielrasen

3

Langfristig erhalten

Damit Sie sich lange an einem trittfesten, belastbaren Spielrasen erfreuen können, sind regelmäßiges Mähen und Düngen sowie eine ausreichende Bewässerung in Trockenphasen nötig. Je nach Umgebung kann zur Erhaltung einer moos- und unkrautfreien Rasenfläche das alljährliche Vertikutieren sowie der regelmäßige Einsatz von Kalk oder eines speziellen Rasendüngers gegen Moosbildung notwendig werden.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: