Steckbrief

Zuckermais

Maiskolben
maisbluete
maisernte
maisernte_2
mais

Bedürfnisse

Giessen:
wenig
Licht:
Sonne
Pflegeaufwand:
gering

Erntezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Beet
Wuchshöhe:
1 -3 m (je nach Sorte)
Blütefarbe:
gelbe Ähren

Richtig pflanzen

Zuckermais pflanzen

Standort:

Während in der Landwirtschaft hauptsächlich Futtermais angebaut wird, kann im heimischen Garten der süße Zuckermais seinen Platz im Gemüsebeet finden. Er mag es sonnig und bevorzugt einen tiefgründigen, nährstoffreichen Boden. Vor allem Stickstoff schätzt der Mais sehr. Pflanzen Sie Mais am nördlichen Ende Ihren Gemüsebeets, da er schnell in die Höhe schießt und die anderen Pflanzen sonst beschatten könnte.

Pflanzen

Mais kann Anfang bis Mitte Mai direkt ins Beet gesät werden oder ab Mitte April vorgezogen werden. Wenn Sie den Mais direkt ins Beet pflanzen, empfiehlt es sich, die Saatkörner vorher einige Stunden in Wasser einzulegen. Pflanzen Sie Mais nie alleinstehend, sondern immer mindestens 2 Reihen mit mindestens je 3-4 Pflanzen, da sie sich durch Wind gegenseitig bestäuben müssen.

Richtig pflegen

Zuckermais pflegen

Bewässerung:

Gießen Sie Ihren Mais regelmäßig, seien Sie dabei jedoch sparsam. Zuviel Wasser auf einmal mag er nicht. Zuckermais ist relativ trockenheitsbeständig, jedoch leiden die Erträge unter länger anhaltenden Dürreperioden.

Düngung:

Mais zählt zu den Starkzehrern und benötigt daher viele Nährstoffe. Vor dem Pflanzen können Sie Ihren Boden bereits mit Kompost aufwerten, um den Pflanzen eine gute Grundlage zu bieten. Darüber hinaus bietet sich eine Düngung mit einem auf Gemüse abgestimmten Langzeitdünger an –  so sichern sie dauerhaft eine gute Nährstoffversorgung.

Ernte:

Sie können Ihren Zuckermais ernten, sobald die sich die Fäden am Ende der Kolben rotbraun verfärben. Dies geschieht etwa drei Wochen nach der Blüte. Die Maiskörner haben dann ihre typische hellgelbe Farbe und sind innen noch weich. Das klassische Goldgelb erhält der Mais erst beim Kochen. Die Kolben können einfach von der Pflanze abgedreht werden. Pro Pflanze können Sie in der Regel mit 1-2 Kolben rechnen.

Lagerung:

Mais sollte zeitnahverarbeitet werden. Sie können die Kolben zum Beispiel in Salzwasser garen oder direkt auf den Grill legen.

Unser COMPO Tipp

Mais ist Teil eines klassischen Milpa-Beets. Hier gehen Mais, Kürbis und Bohnen eine symbiotische Beziehung ein, bei der der Mais als natürliche Rankhilfe dient.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf:

Mehr über COMPO