Zur Händlersuche
COMPO

Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche
Kräuter ernten

Frische Kräuter selbst ziehen

Frisch und aromatisch – so müssen Kräuter schmecken. Das geht natürlich am besten, wenn sie direkt aus dem eigenen Beet kommen und ganz viel Zeit zum Wachsen hatten. Wenn Sie Ihre Kräuter selbst ziehen wollen, brauchen Sie zwar etwas Geduld, aber kein großes Gärtnerwissen. Denn die meisten Kräuter lassen sich ganz einfach anbauen und liefern einen guten Ertrag. Wie Ihre Kräuteranzucht zum Erfolg wird, zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt in diesem Artikel.

Kräuter ziehen

Der richtige Zeitpunkt für die Kräuteraussaat

Die gute Nachricht vorweg: Bei der Anzucht von Kräutern kommt es nur bedingt auf den richtigen Zeitpunkt an. Draußen kann man flexibel von Frühjahr bis Spätsommer aussäen und im Haus kann die Aussaat sogar das ganze Jahr über erfolgen. Allerdings sollten Sie von November bis Januar aufgrund der wenigen Sonnenstunden mit etwas schwächerem Wachstum rechnen. Platzieren Sie die Jungpflanzen am besten an einem sehr hellen Standort, z.B. auf einer Fensterbank, oder noch besser im Gewächshaus.

Kräuter selbst ziehen

In sechs Schritten zum eigenen Kräutergarten

  1. compo image

    1

    Das Pflanzgefäß füllen

    Füllen Sie ein Pflanzgefäß oder eine Pflanzschale bis zum Rand mit nährstoffarmer Anzuchterde. Die Erde anschließend gleichmäßig verteilen und leicht andrücken.

  2. compo image

    2

    Die Kräuter aussäen

    Kräutersamen gleichmäßig verteilen. Die Aussaat sollte nicht zu dicht erfolgen. Danach die Samen dünn mit Erde bedecken und mit dem Handrücken oder einem kleinen Brettchen andrücken. Befeuchten Sie die Samen leicht mithilfe einer Sprühflasche oder einem sanften Wasserstrahl.

  3. compo image

    3

    Das Pflanzgefäß abdecken

    Die Schale mit einer Haube bedecken und an einen warmen Platz (20-22°C) stellen, damit das Saatgut optimale Keimbedingungen hat. Sobald die Erde trockener wird, etwas nachwässern.

  4. compo image

    4

    Die ersten Keimlinge zeigen sich

    Nach ca. 8-14 Tagen zeigen sich, je nach Pflanzenart, die ersten Keimlinge. Jetzt sollten die Pflanzen an einem besonders hellen Standort platziert werden. Aber Vorsicht: Pralle Sonne am Südfenster vertragen Kräuter nicht!

  5. compo image

    5

    Das Pflänzchen eintopfen

    Wenn sich bei den Pflänzchen das erste Blattpaar zeigt, muss bei zu dichter Saat ausgelichtet werden. Wenn sie im Garten oder Topf weitergezogen werden sollen, ist nun der richtige Zeitpunkt fürs Verpflanzen. Jetzt kann auch die Abdeckhaube abgenommen werden. Weiterhin gut feucht halten.

  6. compo image

    6

    Die Pflanze gießen und düngen

    Eine regelmäßige Extraportion Nährstoffe in Form von Dünger sorgt für optimales Wachstum. Hierfür ist vor allem Stickstoff unerlässlich. Während Phosphor die Wurzelbildung fördert, festigt Kalium das Gewebe und wird für eine gute Widerstandskraft benötigt. Nur gesunde Kräuter entwickeln ein volles Aroma – und das schmeckt man!

So klappt's mit der Ernte

Beliebte Küchenkräuter

Sonnenanbeter

Basilikum

Anspruchslos

Petersilie

Mediterran

Rosmarin

Kaltkeimer

Schnittlauch

Erfrischend einfach

Selbstgemachte Kräuterlimonade

Wenn der Durst groß ist, muss es eben schnell gehen. Unser Rezept für Kräuterlimonade ist in wenigen Arbeitsschritten zubereitet.

Mehr lesen

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: