Steckbrief

Löwenmäulchen

loewenmaeulchen

Bedürfnisse

Giessen:
wenig
Licht:
Sonne
Pflegeaufwand:
gering

Blütezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Blumenbeete, Pflanzgefäße
Wuchshöhe:
15 cm - 100 cm
Blütefarbe:
Weiß, Gelb, Orange, Rosa, Pink, Rot, mehrfarbig

Richtig pflanzen

Löwenmäulchen pflanzen

Standort

Damit Löwenmäulchen kräftig blühen, benötigen sie einen sonnigen Standort. Auch warme Plätze mit lichtem Schatten vertragen die Pflanzen gut, allerdings muss dann damit gerechnet werden, dass die Blütenpracht nicht ganz so üppig ausfällt. Löwenmäulchen haben oft sehr lange Stiele. Deshalb empfehlen wir, einen möglichst windgeschützten Standort zu wählen oder die Blumen mit Rankhilfen zu stützen. Was die Bodenqualität betrifft, ist das Löwenmäulchen nicht besonders  anspruchsvoll. Es gibt sich mit nahezu jeder nährstoffreichen, humosen und vor allem durchlässigen Gartenerde zufrieden.

Pflanzen:

Idealerweise ziehen Sie Löwenmäulchen auf der Fensterbank in Anzuchtschalen vor. Da die Jungpflanzen sehr kälteempfindlich sind, sollten Sie diese nicht vor Mitte Mai ins Beet setzen.

Die Pflanzlöcher haben idealerweise je nach erwarteter Wuchshöhe einen Abstand von 20-40 cm und sind nur so tief, dass sich der Wurzelballen knapp unter der Erdoberfläche befindet. Die darüberliegende Erde am besten einfach leicht mit den Händen andrücken.

Öffnen Sie im Sommer mit zwei Fingern und leichtem Druck die „Mäuler“ der Blüten – da werden nicht nur kleine Hobbygärtner große Augen machen.

Unser TIPP:

Kürzen Sie die Triebspitzen der Jungpflanzen um einige Zentimeter ein und putzen Sie die Pflanzen regelmäßig aus – damit können Sie die Blütenbildung zusätzlich fördern.

Richtig pflegen

Löwenmäulchen pflegen

Bewässerung

Löwenmäulchen sind relativ pflegeleicht und benötigen nur selten zusätzliches Gießwasser. Falls die Erde im Sommer zu trocken wird, können Sie mit kalkarmen, nicht zu kaltem Regenwasser gießen. Aber Vorsicht: Staunässe bitte unbedingt vermeiden!

Düngung

Um eine intensive Blütenbildung anzuregen, benötigt das Löwenmäulchen regelmäßig Dünger. Topfpflanzen freuen sich über Nährstoffe in Form eines auf die Bedürfnisse von Blühpflanzen abgestimmten Flüssigdüngers. Für Beete sind feste Langzeitdünger optimal geeignet.

Falls Sie für Ihre Löwenmäulchen eine Überwinterung planen, sollten Sie die Düngerzugabe ab September einstellen.

Maßnahmen im Winter

Da das Löwenmäulchen eine sehr robuste Pflanze ist, übersteht sie unsere Winter in der Regel recht gut. Allerdings ist die Widerstandsfähigkeit der Pflanze sortenabhängig.

So eignet sich das „echte“ Löwenmäulchen besser zum Überwintern und verlangt lediglich einen natürlichen Kälteschutz aus Mulch oder Laub. Andere Sorten werden hingegen ausschließlich auf starkes Wachstum und starke Blütenbildung gezüchtet, sodass sie meist nur ein Jahr überleben.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf:

Mehr über COMPO