Stauden im Garten
  1. COMPO
  2. Ratgeber
  3. Pflanzenpflege
  4. Garten & Gartenpflanzen
  5. Gartenpflege
  6. Wie Sie ein Staudenbeet in Ihrem Garten anlegen

Anleitung: Ein eigenes Staudenbeet anlegen

Für alle, die mit wenig Aufwand aus ihrem Garten eine bunte Blühlandschaft machen wollen, sind Stauden genau das Richtige. Kaum eine Pflanzenart ist gleichermaßen blühintensiv und pflegeleicht. Als mehrjährige Pflanzen haben sie eine lange Lebensdauer und müssen nicht jedes Jahr neu ausgesät oder gepflanzt werden. Ein weiterer Vorteil: Durch ihre Vielfalt lässt sich für jedes Plätzchen im Garten die passende Pflanze finden. Mit geschickter Planung können Sie so das ganze Jahr über eine farbenfrohe Blütenpracht genießen. Wir zeigen Ihnen, was Sie bei der Planung Ihres Staudenbeets beachten sollten.

Zierlauch

Staudenbeet anlegen: Pflanzen clever kombinieren

Damit Ihr Staudenbeet ein Hingucker wird und Sie sich lange an der Blütenpracht erfreuen können, sollten Sie die Pflanzen aufeinander abstimmen. Wichtige Auswahlkriterien sind daher die Blütenfarbe und Blütezeit. Entweder entscheiden Sie sich für eine dominierende Grundfarbe oder verschiedene Farbtöne – erlaubt ist, was gefällt! 
Bei der Planung Ihres Staudenbeetes sollten Sie folgende Kategorisierung beachten: Zum einen gibt es sogenannte Leitstauden, hohe Dauerblüher, die aufgrund ihrer Größe üblicherweise im Hintergrund platziert werden und „den Ton angeben“. Sie ragen aus der Staudenmasse heraus und können sowohl einzeln als auch in kleinen Gruppen gepflanzt werden. Begleitstauden werden um die Leitstauden herum im mittleren Beet angesiedelt und runden das optische Bild der Staudenanlage ab. Mit niedrigen, oftmals polsterförmigen Füllstauden können kleinere Lücken aufgefüllt und der Beetrand bepflanzt werden – so sind die Pflanzen untereinander harmonisch verbunden.

Staudenkunde

Beispiele für Leitstauden

BezeichnungWuchshöheBlütezeitBlütenfarbe

Eisenhut (Aconitum)

bis zu 1,5 m

Sep. - Okt.
blau
Fingerhut (Digitalis)
bis zu 1,5 m
Jun. - Aug.
rot, rosa
Königskerze (Verbascum)
bis zu 2 m
Jul. - Sep.
gelb
Rittersporn (Delphinium)
bis zu 2 m
Jun./Jul. und Sep./Okt.
blau, weiß, rosa
Sonnenhut (Rudbeckia)
bis zu 2 m
Jul. - Okt.
gelb, weiß, rosa
Zierlauch (Allium giganteum)
0,8 - 1,5 m
Jun. - Jul.
lila

Staudenkunde

Beispiele für Begleitstauden

BezeichnungWuchshöheBlütezeitBlütenfarbe

Tränendes Herz (Dicentra spectabilis)

0,6 - 0,8 m

Mai - Jun.
rosa, weiß
Lavendel (Lavendula angustifolia)
0,3 - 0,9 m
Jul. - Aug.
violett, weiß, rosa
Nachtkerze (Oenothera tetragona)
0,3 - 0,6 m
Jun. - Sep.
gelb

Staudenkunde

Beispiele für Füllstauden

BezeichnungMerkmaleBlütezeitBlütenfarbe

Blaukissen (Aubrieta-Hybriden)

immergrün, üppige Blüte, polsterbildend

Apr. - Mai
blau, violett, rot, rosa
Gold-Erdbeere (Waldsteinia ternata)
immergrün, kleine rote Beeren
Apr. - Mai
gelb
Polsterphlox (Phlox-Subulata-Hybriden)
üppige Blüten, polsterbildend
Apr. - Mai
weiß, lilablau, violett, rosa, rot
Kriechender Günsel (Ajuga reptans)
ausläuferbildend, kerzenartige Blütenstände
Apr. - Jun.
blau, weiß, rosa

Der richtige Zeitpunkt

Sobald im Frühjahr das Wetter etwas milder ist, können Stauden angepflanzt werden. Auch im Herbst gelingt es den jungen Staudenpflänzchen gut, im Boden Fuß zu fassen.

Schritt für Schritt

Ein Staudenbeet anlegen

  1. Pikto Unkraut

    1

    Unkraut entfernen

    Entfernen Sie zunächst Unkraut samt Wurzeln sowie Steine. Je sorgfältiger Sie hier vorgehen, desto weniger Probleme werden Sie in den folgenden Jahren haben. Haben sich Unkräuter erst einmal in den Wurzelstöcken breitgemacht, wird es sehr schwierig, sie wieder loszuwerden.

  2. Pikto Erde

    2

    Erde auflockern

    Lockern Sie anschließend den Boden auf, indem Sie den Untergrund etwa 15 cm tief durchharken. Nur so können die Wurzeln gut in den Boden einwachsen. Stauden mögen humusreiche, lockere Erde. Mischen Sie daher bereits etwas auf ihre Bedürfnisse abgestimmte Pflanzerde unter.

  3. Pikto Beet

    3

    Beetrand und Hilfsraster anlegen

    Legen Sie nun einen Beetrand, z. B. aus Granitkleinsteinpflaster, als Einfassung an. Streuen Sie anschließend mit Sand ein Raster aus vertikalen und horizontalen Linien in Abständen von ca. 20 cm als Orientierung über die gesamte Fläche, damit die Pflanzen nicht zu dicht gesetzt werden.

  4. Pikto Pflanzen

    4

    Pflanzen positionieren

    Legen Sie die Stauden zunächst auf dem Beet aus – so können Sie sichergehen, dass die Pflanzen optimal verteilt werden. Platzieren Sie dann die hohen Leitstauden im Hintergrund und anschließend ringsherum die Begleitstauden. Zum Schluss können Sie am Beetrand niedrige Füllstauden setzen.

  5. Pikto pflanzen

    5

    Stauden ins Beet pflanzen

    Heben Sie bei der Pflanzung mit einer Schaufel oder einem Spaten ein Pflanzloch aus, das etwas größer ist als der Wurzelballen. Streifen Sie die Erde um den Ballen etwas ab, um das Anwurzeln zu erleichtern. Die Zugabe unseres Wurzelaktivators in die Pflanzlöcher kann zusätzlich beim Anwachsen helfen. Topfen Sie die Stauden erst kurz vor dem Pflanzen aus, damit sie nicht welken. Nach dem Pflanzen das Beet ausgiebig wässern.

Faustregel für den Abstand der Pflanzen

Lassen Sie etwa halb so viel Abstand zur nächsten Pflanze wie die Staude hoch wird. Um die zu Beginn noch großen Lücken zwischen den Pflanzen zu füllen und vor Unkraut zu schützen, können Sie z.B. einjährige Sommerblumen säen.

Stauden Pflanzplan

Anleitung: Pflanzplan für ein Ganzjahresbeet

Wer etwas Hilfestellung bei der Planung und Umsetzung seines Staudenbeetes benötigt, dem legen wir unseren Staudenpflanzplan ans Herz. Wir haben eine abwechslungsreiche Mischung aus Blüten- und Blattschmuckstauden zusammengestellt, die sich mit der Zeit zu einem üppigen Blickfang entwickelt. Der Plan eignet sich für ein Beet mit den Maßen 200 x 120 cm. Viel Freude beim Nachmachen!

Diese Stauden haben wir für unser Beet verwendet

BlütezeitPflanze

Frühling

Narzissen (kleine orange Kreise), Tulpen (kleine rote Kreise)

Frühsommer
12 Tränendes Herz (Dicentra spectabilis)
Hochsommer

15 Frauenmantel (Alchemilla mollis), 3 Stauden-Lupine (Lupinus-Hybr.), 14 Storchenschnabel (Geranium magnificum), 5 Sommer-Margerite (Chrysanthenum maximum), 1 Rittersporn (Delphinium-Hybr.), 9 Zier-Salbei (Salvia nemorosa), 2 Stauden-Phlox (Phlox paniculata)

Spätsommer

4 Sonnenhut (Rudbeckia „Goldsturm“), 10 Seifenkraut (Saponaria lempergii), 11 Gaura (Gaura lindheimerii)

Herbst
13 Kissen-Aster (Asterum dumosus)
Winter
Christrose (grüne Kreise)
Blattschmuck

6 Buchskugeln (Buxus sempervirens), 7 Wurm-Farn (Dryopteris filix-mas), 8 Federgras (Stipa pennata)

Impressionen aus unserem Staudenbeet

Staudenbeet
Stauden
Stauden
Stauden
Stauden

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie maximal zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf:

Mehr zu COMPO