Zur Händlersuche
COMPO

Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche

Steckbrief

Tagetes

tagetes
tagetes
tagetes

Bedürfnisse

Giessen:
mittel
Licht:
Sonne/Halbschatten
Pflegeaufwand:
gering

Blütezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Beet
Wuchshöhe:
30 bis 50 cm
Blütefarbe:
Gelb, Orange, Rot

Richtig pflanzen

Tagetes pflanzen

Standort

Aus ihrer südamerikanischen Heimat ist die Tagetes Hitze und Trockenheit gewohnt. In Ihrem Garten freut sie sich deshalb über einen vollsonnigen Standort. Allgemein ist sie aber ein anpassungsfähiger Beetgenosse und kommt mit Schatten genauso zurecht wie mit Wind und Starkregen. Einzeln gesetzt wirkt die kleine Pflanze im Beet oft etwas mickrig, deshalb empfehlen wir Ihnen, die Tagetes entweder in Gruppen von mindestens zehn Pflänzchen zu setzen oder sie als Highlights zwischen Gemüsebeeten zu platzieren.

Pflanzen

Zum Schutz vor Witterung und hungrigen Schnecken ziehen Sie die Tagetes ab besten auf einer warmen Fensterbank oder im Gewächshaus vor. Loslegen können Sie damit ab Anfang März. Zum Glück sind die Samen sehr gut keimfähig, sodass die Anzucht auch ungeübten Hobbygärtnern problemlos gelingt. Sie möchten sich diesen Aufwand lieber sparen? Dann dürfen Sie die Tagetes ab Ende April auch direkt ins  Gartenbeet säen. Ganz ohne Schneckenkorn wird das  in den meisten Fällen aber nicht gelingen, denn besonders die zarten Keimlinge sind für Schnecken eine wahre Delikatesse. Ganz gleich, wo und wann Sie die kleinen Blumen anziehen: Tagetes sind Lichtkeimer, was bedeutet, dass die Samen nur wenige Millimeter dick mit Erde bedeckt werden dürfen. Spätestens Anfang Mai geht es dann auch für die vorgezogenen Pflänzchen ab ins Beet. Zu dieser Zeit werden Sie die Tagetes vermehrt als vorgezogene Jungpflanzen im Fachhandel antreffen, da die Pflanze aber jedes Frühjahr neu gepflanzt werden muss, ist die Investition in fertige Pflanzen nicht besonders lohnenswert.

Richtig pflegen

Tagetes pflegen

Bewässerung

So sehr die Tagetes ihren vollsonnigen Standort auch liebt, mit einem trockenen Boden kommt sie nicht gut zurecht. Für einen schönen Blütenteppich sollten Sie also vor allem in den warmen Sommermonaten regelmäßiges Gießen nicht vergessen.

Düngung

Auf einen besonders hohen Nährstoffgehalt im Boden ist die Tagetes nicht angewiesen. Nur wenn Sie die Blume in einem Pflanzkübel oder Balkonkasten halten, können Sie ihrer Blühfreudigkeit alle paar Wochen mit einem Flüssigdünger auf die Sprünge helfen.

Teilung/Rückschnitt

Das regelmäßige Abschneiden verwelkter Blütenköpfe ist bei der Tagetes wirklich lohnenswert, denn die Pflanze dankt es den ganzen Sommer hindurch mit neuen Blüten. Ganz nebenbei können Sie aus den verwelkten Blüten Saatgut für das nächste Jahr gewinnen. Belassen Sie dafür einige Blüten einfach so lange an der Pflanze, bis sie richtig gut getrocknet sind. Die daraus gewonnen Samen werden über den Winter an einem trocknen und kühlen Ort gelagert.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: