Steckbrief

Motten

Motte
Motte Larve
Motte Schaden

Eigenschaften

Befallsort:
Textilien in Schränken
Symptome:
Motten in den Wohnräumen
Aussehen:
gelblich, bräunliche Flügel, 6-9 mm groß

Befallszeit

Beschreibung

Motten

Kleidermotten sind ein gängiger Haushaltsschädling. Charakteristisch für das lichtscheue Tier ist der taumelnde Flug. Im Sommer vermehren sich die Motten besonders rasch. Aber auch im Winter treten sie in beheizten und trockenen Räumen auf. Als Nahrung dienen Wolle, Pelze, Seide, Felle, Polstermöbel, Federn. Kleidung ist nach einem Befall nicht mehr zu tragen, da sie durch den typischen Lochfraß zerstört ist. Das Mottenweibchen legt 100 bis 250 weiße Eier auf die genannten Plätze. Nach zwei Wochen schlüpfen bereits die gelbweißen Raupen. Die Entwicklung zur gelb-braunen Motte dauert zwischen 60 Tagen und mehreren Monaten. Es sind bis zu vier Generationen in einem Jahr möglich.

Bekämpfung

So bekämpfen Sie die Motten

Es empfiehlt sich regelmäßig in Schränke und Ritzen Staub zu saugen. Länger nicht mehr getragene Kleidungsstücke sollten regelmäßig auf Mottenbefall untersucht werden. Zur Bekämpfung der Motten ist ein Insektenspray geeignet. Der Inhalt des Schrankes sollte eingesprüht und 30 Minuten geschlossen gehalten werden, danach lüften. Ein solches Verfahren hilft auch gegen andere Textilschädlinge an Polstern, Teppichen.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie maximal zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf:

Mehr zu COMPO