Steckbrief

Gespinstmotte

Gespinstmotte
Gespinstmotte
Gespinstmotte Schaden

Eigenschaften

Wirtspflanze:
Zier- und Obstgehölze
Symptome:
Kahlfraß und Gespinste
Aussehen:
hellgraue/ cremefarbene Larven

Befallszeit

Beschreibung

Gespinstmotte

Schon zu Beginn des Knospenaustriebs beginnen die Raupen der Gespinnstmotte an ihnen zu fressen. Auch die frischen Blätter werden unter der Blattoberfläche angefressen (Minierfraß). Wenig später spinnen die Raupen die Blätter zusammen und es entstehen die typischen weißen Gespinste, die als schützende Hülle dienen. Darin werden die Blätter stark befressen und skelettiert. Es kann auch zu Kahlfraß der Blätter kommen. Die betroffenen Gehölze erholen sich meist vom Befall und treiben wieder aus. Die Raupe der Gespinstmotte wird oft mit dem Eichenprozessionsspinner verwechselt und ist für den Menschen ungefährlich.

Bekämpfung

So bekämpfen Sie die Gespinstmotte

Die Bekämpfung muss erfolgen, solange die Raupen noch nicht geschützt in ihrem Gespinst sind. Die Raupen werden mit einem Insektizid eingesprüht.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf:

Mehr über COMPO