Steckbrief

Orchidee

Orchideenpflege
Orchidee orange pink
Orchidee natur
Orchidee Bluete

Bedürfnisse

Giessen:
wenig
Licht:
Sonne/Halbschatten
Pflegeaufwand:
mittel

Blütezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Zimmer
Wuchshöhe:
10 – 150 cm
Blütefarbe:
weiß, gelb, lila, pink

Richtig pflanzen

Orchideen pflanzen

Standort:

Die bekannteste und beliebteste Orchideenart ist die Phalaenopsis, die auch unter dem Namen Nachtfalterorchidee bekannt ist. Orchideen benötigen viel frische Luft, dürfen aber nicht im Zug stehen. Sie benötigt einen hellen Standort ohne pralle Sonne und mit einer hohen Luftfeuchtigkeit. Ideal ist beispielsweise die Fensterbank eines Ost- oder Nordwestfensters. Die Pflanze darf gerne über einer Heizung stehen, da sie die Wärme mag. Die optimalen Temperaturen liegen tagsüber zwischen 20 und 30°C. Nachts sollten sie nicht unter 15°C sinken.

Pflanzen:

Orchideen werden in epiphytische und terrestrische Arten unterschieden. Die einen wachsen in ihrer Heimat in den Astgabeln hoher Bäume. Sie nehmen ihre Nährstoffe über die Luft auf. Terrestrische Orchideen wachsen in lockerer Erde am Boden. Orchideen benötigen daher eine spezielle Erde, die einen hohen Anteil an Pinienrinde aufweist. Diese fördert eine gute Durchlüftung im Wurzelbereich und verhindert Staunässe und Wurzelfäulnis. Um ein gesundes Wachstum und eine üppige Blüte sicherzustellen, sollten Orchideen alle zwei Jahre in eine Spezialerde umgetopft werden.

Richtig pflegen

Orchideen pflegen

Bewässerung:

Die Phalaenopsis benötigt wenig Wasser. Wird zu viel gegossen, so können die Wurzeln faulen. Es ist ratsam, die Erde zwischendurch abtrocknen - jedoch nicht ganz austrocknen - zu lassen. Ideal ist das wöchentliche Tauchen.

Die Pflanzen benötigen eine Luftfeuchte von mindestens 50 %. Kann diese Luftfeuchte nicht gewährleistet werden, sollten die Pflanzen zum Ausgleich regelmäßig besprüht werden.

Düngung:

Die Pflanze sollte von März bis Oktober wöchentlich, in den Wintermonaten alle zwei Wochen mit einem Orchideendünger gedüngt werden.

Maßnahmen im Winter:

Orchideen sollten hell und bei 20 bis 30°C überwintert werden. Die Blütenbildung wird durch etwas kühlere Temperaturen gefördert. Die Bewässerung sollte dann fast ganz zurückgefahren werden.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf:

Mehr über COMPO