Zur Händlersuche
COMPO

Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche

Steckbrief

Rhabarber

Rhaberber

Bedürfnisse

Giessen:
viel
Licht:
Sonne/Halbschatten
Pflegeaufwand:
mittel

Erntezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Beet
Wuchshöhe:
bis zu 150 cm
Blütefarbe:
Grün, Weiß/Rosa

Richtig pflanzen

Rhabarber Pflanzen

Standort

Die Rechnung beim Rhabarber ist ganz einfach: Je länger er an einem Standort stehen darf, desto größer werden Umfang und Ertrag. Bei guter Pflege erreicht die Staude dabei schnell eine Wuchshöhe von einem Meter und auch in der Fläche sollten Sie mindestens einen Quadratmeter für Ihren Rhabarber einplanen. Dieser Quadratmeter sollte am besten sonnig bis halbschattig gelegen sein. Noch viel wichtiger ist dem Starkzehrer aber die Bodenbeschaffenheit, die gerne locker, gleichmäßig feucht und vor allem nährstoffreich sein darf. Bei aller Liebe zur Sonne und üppigem Nährstoffangebot zeigt sich der Rhabarber nach der Pflanzung aber als extrem langlebige und frostharte Pflanze – es lohnt sich also, ihm seine Standortwünsche zu erfüllen.

Pflanzen

Rhabarber wird als Wurzelballen gepflanzt. Den bekommen Sie entweder in der Gärtnerei oder als abgetrenntes Stück einer zu groß geratenen Pflanze von Ihrem Nachbarn – denn Rhabarber durch Teilen zu vermehren, ist ganz einfach. Was den Zeitpunkt der Pflanzung angeht, haben Sie die Wahl zwischen Herbst und Frühjahr.
Kommen wir nun zum wichtigsten Arbeitsschritt beim Rhabarberanbau: der Bodenvorbereitung. Ein reichliches Nährstoffangebot ist die entscheidende Grundlage für ein gesundes Wachstum. Da die Pflanze aber recht schnell und ausladend wächst, wird es nach einiger Zeit schwer, sie mit organischem Dünger oder Kompost zu versorgen. Deshalb graben Sie den Boden vor dem Pflanzen einmal tiefgründig um und arbeiten dabei reichlich Nährstoffe in den Boden ein. Nach dem Einpflanzen wird die Staude dann noch einmal intensiv gegossen.

compo image

Rhabarber sollte aufgrund seiner Säure (Oxalsäure) nicht roh verzehrt werden.

Richtig pflegen

Rhabarber Pflegen

Bewässerung

Wer schnell wächst, braucht viel Wasser – das gilt auch für Ihren Rhabarber. Besonders in der Wachstumsphase im Mai und Juni sollten Sie ihn immer ausreichend mit Wasser versorgen, anderenfalls reagiert die Pflanze schnell mit vermindertem Wachstum und dünnen Stielen.

Düngung

Bei kaum einer Gartenpflanze ist der Ertrag so sehr von einer regelmäßigen Nährstoffversorgung abhängig wie beim Rhabarber. Nur wenn sie immer ausreichend versorgt ist, wird die Pflanze mit jedem Jahr größer und liefert gute Erträge. Auch während der Wachstumsphase darf deshalb alle paar Wochen mit einem organischen Flüssigdünger unterstützt werden. Noch viel wichtiger ist aber die Düngung nach der Ernte im Juni. Dann ist es auch wieder leichter, an das Wurzelwerk unter der Pflanze heranzukommen.

Ernte

Meist haben die Blattstiele des Rhabarbers ab Mitte Mai die geeignete Stärke für die Ernte erreicht. Allerdings gibt es dabei einiges zu beachten! Am wichtigsten ist es, dass Sie den empfohlenen Erntezeitraum berücksichtigen, denn nach Ende Juni (Stichtag ist in der Regel Johanni am 23. Juni) steigt der Oxalsäure-Gehalt in den Stielen so stark an, dass der Verzehr für Ihre Gesundheit nicht mehr zu empfehlen ist. Auch die Blätter sind nicht zum Verzehr geeignet, da der Säuregehalt in ihnen dauerhaft zu hoch ist.

Geben Sie der Jungpflanze vor der ersten Ernte zunächst 2-3 Jahre Zeit, sich gut zu entwickeln. Würden Sie die Pflanze gleich am Anfang zu stark abernten, schlägt sich dies langfristig negativ auf ihre Entwicklung nieder. Aber auch bei älteren Pflanzen sollten Sie niemals mehr als die Hälfte der Pflanze entnehmen, um sie nicht unnötig zu schwächen. Nach einigen Jahren ist die Pflanze dann aber groß genug, sodass Sie sich mit diesem Anteil bereits ausreichend versorgen können.

Um an die Ernte zu gelangen, schneiden Sie die Stiele am besten nicht von der Staude ab, sondern reißen sie diese unter leichtem Drehen und mit einem kräftigen Ruck aus dem Ballen heraus.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: