Steckbrief

Rosenzikaden

Rosenzikaden nah
Rosenzikade fern

Eigenschaften

Wirtspflanze:
Rosen
Symptome:
kleine weißliche Sprengen auf dem Blatt, Insekten auf der Blattunterseite
Aussehen:
grüne Insekten, bis zu 3 mm groß

Befallszeit

Beschreibung

Rosenzikaden

Beim Befall durch die Rosenzikade treten zunächst auf der Blattoberseite kleine weißliche Sprenkel, anfangs besonders entlang der Blattadern, später auf der gesamten Blattfläche auf. Auch die Knospen können befallen werden. Das führt zu einer optischen Beeinträchtigung sowie Wachstumsstörungen. Bei starkem Befall fallen die Blätter ab. Auf der Blattunterseite befinden sich bis zu 3 mm lange grüne Insekten. Ihre Eier legen sie in die Rinde von jungen Trieben ab, wo diese auch überwintern können. Bei Berührung fliegen die Tiere auf. Sie schädigen die Pflanze durch saugen. Die ersten Rosenzikaden treten ab Mai an den Pflanzen auf. Es sind mindestens zwei Generationen pro Jahr zu erwarten.

Bekämpfung

So bekämpfen Sie die Rosenzikaden

Beim Auftreten der ersten Schädlinge, sollte die Pflanze mit einem Insektizid behandelt werden. Dabei sind besonders die Blattunterseiten zu besprühen. Die erwachsenen Tiere werden besonders gut erreicht, wenn die Bekämpfung morgens durchgeführt wird.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie maximal zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: