Kürbisgnocchi

Selbstgemachte Kürbisgnocchi

Während wir im Sommer am liebsten knackige Salate oder kalte Suppen mögen, darf das Abendessen jetzt gerne wieder heiß und deftig sein. Unser Lieblingsrezept für den Herbst: Kürbisgnocchi.

Kürbisgnocchi

Die Zutaten

  • 1 Kürbis, z. B. Hokkaido (mittelgroß)
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 bis 3 Tassen Mehl
  • etwas Rucola (gewaschen)
  • etwas Butter (zerlassen)
  • etwas Parmesan (gerieben)

Speiseöl, Salz und Pfeffer

Gnocchi Teig

Kürbisgnocchi

Die Zubereitung

Kürbis waschen, hälften, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Kürbis und geschälten Knoblauch salzen und in einer geölten Auflaufform im vorgeheizten Ofen bei 180° C Ober- und Unterhitze rund 25 Minuten garen. Die Auflaufform herausnehmen. Einige Stücke Kürbis zur Seite legen und das restliche Kürbisfleisch mit einer Gabel zerdrücken. Mit Knoblauch und Mehl zu einem Teig verkneten.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche eine 3 cm dicke Rolle formen, daraus mundgerechte Nocken schneiden und diese in kochendem Salzwasser garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Nocken herausheben, mit den Kürbisstücken und etwas Rucola vermengen, portionsweise in tiefe Teller geben und mit zerlassener Butter und Parmesan servieren.

compo image

Pflanzenportrait Kürbis

Noch besser schmecken die Gnocchi natürlich mit Kürbis aus dem eigenen Garten. Alles zum Thema Kürbis und seine Pflege finden Sie hier.

mehr erfahren

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie maximal zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf:

Mehr zu COMPO