Zur Händlersuche
COMPO

Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche

Steckbrief

Winterling

Winterling im Schnee
Der Winterling blüht im eisigen Februar

Bedürfnisse

Giessen:
wenig
Licht:
Sonne/Halbschatten
Pflegeaufwand:
gering

Blütezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Garten, Kübel
Wuchshöhe:
5-15 cm
Blütefarbe:
Gelb

Richtig pflanzen

Winterling Pflanzen

Standort

Winterlinge haben nur wenig Ansprüche an ihren Standort. Sie wachen auf jedem halbwegs durchlässigen Gartenboden problemlos. Staunässe vertragen Sie allerdings genauso wenig wie einen zu trockenen Boden. Für den Winterling ist daher ein Plätzchen unter einem Laubbaum oder spät austreibenden Gehölzen ideal. Im Sommer schützen die Blätter den Boden vor Wind und Austrocknung. Im Winter fällt durch das kahle Geäst ausreichend Licht: Winterlinge brauchen ein sonniges bis halbschattiges Plätzchen, um ihre leuchtend gelben Blüten zu entfalten. Plätze unter Nadelbäumen mit besonders saurem Boden hingegen verträgt der Winterling nicht.

Pflanzen

Was den Pflanzzeitpunkt betrifft, haben Sie die Wahl: Die Knollen des Winterlings werden zwischen September und November in den Garten gepflanzt, bevor die ersten Fröste auftretet. Sie können aber auch ein vorgezogenes Exemplar im Topf kaufen, das den ersten Winter als Blumenschmuck im Kübel verbringt. Den Winterling im Kübel pflanzen Sie nach seiner Blütezeit im April mitsamt Stielen und Blättern in den Garten.

In jedem Fall sollten Sie den Winterlinge immer zeitnah wieder in den Boden pflanzen, da die Knollen des Winterblühers an der Luft schnell austrocknen. Achten Sie deshalb auch beim Kauf darauf, dass die Rhizome noch feucht und frisch sind. Man kann aber auch etwas nachhelfen: Werden die Knollen vor dem Einpflanzen für einige Stunden in lauwarmes Wasser gelegt, können sie ihre Speicherorgane auftanken und wachsen besser an.

Vor dem Einpflanzen wird der Boden rings um die Pflanzstelle mit einem Spaten gelockert. Um den Winterlingen den Start zu erleichtern, dürfen dabei gerne etwas Kompost oder Hornspäte in die Erde eingearbeitet werden. In Gruppen gepflanzt sehen die kleinen gelben Winterblüher einfach am schönsten aus, pflanzen Sie die Knollen deshalb am besten in einem Abstand von 4 Zentimetern. Die Pflanztiefe sollte etwa 4-7 Zentimeter betragen.

Nahrung für Bienen

Die früh blühenden Winterlinge sind eine wichtige Nahrungsquelle für vom Winter geschwächte Bienen. An sonnigen Tagen sieht man die Pollensammler schon bei Temperaturen von 8 Grad an den Blüten herumschwirren.

Richtig pflegen

Winterling Pflegen

Bewässerung

Eigentlich macht der Winterling ja alles richtig: Während seiner kräftezehrenden Blütezeit, von Februar bis April, fällt in der Regel genug Regen, sodass Sie die Pflanze nicht mit zusätzlichem Wasser unterstützen müssen. Herrscht während der Blütezeit über mehrere Wochen trockener Frost, kann es für die kleinen Knollen aber schon mal eng werden. Dann ist Fingerspitzengefühl gefragt. Warten Sie ab, bis ein paar frostfreie Tage anstehen und gießen Sie einmal durchdringend. Während der Sommermonate begnügt sich der Winterling in der Regel mit dem Gießwasser, was er durch seine Beetnachbarn abbekommt.

Vermehrung/ Rückschnitt

Seine Vermehrung nimmt der Winterling selbst in die Hand. Auf Seiten des Gärtners braucht es da vor allem eins: Geduld. Nach der Pflanzung dauert es bis zu drei Jahre, bis alle Knollen zu blühen beginnen und bis sie anfangen sich zu vermehren, können weitere zwei Jahre vergehen. Bis ein richtig dichter Blütenteppich entsteht, müssen Sie um die zehn Jahre einplanen. In dieser Zeit lassen Sie den Bereich um die Knollen am besten ganz in Ruhe: Hacken und Unkraut Rupfen sind für die Verbreitung des Winterlings ebenso wenig förderlich wie das Abzupfen oder Mähen der verwelkten Blütenstände.

Auch bei der Pflanzung im Rasen muss bedacht werden, dass der Winterling nach seiner Blüte einige Wochen Zeit braucht, um die Nährstoffe aus Blüte und Laub vollständig in seine Knollen zurückzuziehen. Das ist wichtig, damit die kleine Pflanze im kommenden Frühjahr wieder genug Kraft hat, um in der Eiseskälte ihre Blüten zu versorgen. Mähen ist auf Rasenflächen mit Winterlingen also erst ab Mai zu empfehlen, wenn alle Blüten verwelkt sind und sich Stile und Blätter allmählich gelb verfärben.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: