Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche

Steckbrief

Zwergkiefer Benjamin

zwergkiefer

Bedürfnisse

Giessen:
mittel
Licht:
Sonne
Pflegeaufwand:
gering

Blütezeit

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Kübel, Beet
Wuchshöhe:
30 bis 60 cm
Blütefarbe:
gelb, rosa-rot

Richtig pflanzen

Zwergkiefer pflanzen

Standort

Die Zwergkiefer ist auf den Freiflächen der italienischen Berge zu Hause und ist deshalb keine beschattende Konkurrenz durch andere Pflanzen oder Gebäude gewohnt. Auch in Ihrem Garten oder auf Balkon und Terrasse, bieten Sie dem Nadelgehölz deshalb am besten ein vollsonniges Plätzchen an. Ein schattiger Standort wird zwar ebenfalls toleriert, allerdings wächst die Zwergkiefer dort weniger kräftig und ist auch gegenüber Pilzkrankheiten nicht so widerstandsfähig.

Pflanzen

Beet oder Kübel, Sie haben die Wahl. Denn mit Wuchshöhe und -umfang von einem halben Meter, eignet sich die Zwergkiefer auch hervorragend für die Pflanzung in einem größeren Kübel. Ganz wichtig dabei, auf eine ausreichende Drainage achten, denn das Gehölz mag es zwar feucht, kommt mit Staunässe aber überhaupt nicht zurecht. Auf eine Schicht aus grobem Kies oder Tonscherben geben Sie am besten ein Gemisch aus durchlässiger Pflanzerde und Sand. Auch für die Pflanzung im Beet gilt: die Kiefer ist anspruchslos, freut sich aber über durchlässige Böden. Ist ihr Garten also besonders lehmig oder verdichtet, dürfen Sie bei der Pflanzung auch dort gerne etwas Sand mit in dem Boden einarbeiten – Koniferen-Dünger oder Kompost helfen dem Wurzelballen zusätzlich beim Anwachsen. Das Pflanzloch sollte etwa der doppelten Größe des Wurzelballens entsprechen. So lange es nicht friert, können Sie eine fertig vorgezogenen Containerpflanzen aus der Gärtnerei das ganze Jahr über pflanzen – besonders im Winter nach der Pflanzung ist ein Wurzelschutz aus Laub oder Reisig empfehlenswert.

Unser Tipp

Sie möchten die Zwergkiefer zur Weihnachtszeit anschaffen? Dann ist für einen guten Start ein geschützter Platz im Kübel neben der Haustür optimal. Im Frühjahr kann der Strauch dann in den Garten gepflanzt werden.

Richtig pflegen

Zwergkiefer pflegen

Bewässerung

Hat sie sich einmal gut eingelebt, kann es gut passieren, dass sich die Zwergkiefer zu Ihrer robustesten Pflanze entwickelt. Damit sie das schafft, ist es vor allem in den ersten Monaten wichtig, die Pflanze bei Bedarf lange und durchdringend zu wässern. Nur so regen Sie die Bildung der Tiefenwurzeln an, mit denen die Kiefer später auch in langen Trockenzeiten ohne zusätzliches Gießwasser auskommt.

Düngung

Besonders, wenn Sie für Ihre Zwergkiefer einen Platz im Kübel ausgesucht haben, freut sich das Gehölz von Frühjahr bis Herbst über regelmäßige Düngegaben mit einem Koniferen-Dünger. Denn auch wenn Sie die kleine Kiefer alle 2-3 Jahre umtopfen, werden die Nährstoffe in dem begrenzten Erdreich schnell knapp. Im Beet ist das Düngen kein Muss, es schützt aber vor einer unschönen Braunfärbung der Nadeln und sorgt für eine tiefgrüne, gesunde Pflanze. Von Oktober bis März sollten Sie der Pflanze ihre Winterruhe gönnen und alle Düngegaben einstellen.

Rückschnitt/Teilung

Die Zwergkiefer Benjamin haben wir extra für Sie ausgewählt, weil sie nur sehr langsam wächst – mehr als 5 bis 7 cm im Jahr haben Sie nicht zu befürchten. Für eine schöne, kompakte Wuchsform darf im Frühsommer natürlich trotzdem zur Astschere gegriffen werden. Insbesondere zu lange und quer wachsende Triebe können entfernt werden.

 

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf:

Mehr über COMPO