Zur Händlersuche
COMPO

Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche

Unkraut im Rasen dauerhaft beseitigen

Wenn aus dem einst gleichmäßig grünen Teppich ein unkraut-gesprenkelter Flicken-Flokati wird, ist Handeln angesagt. Denn alle Unkräuter haben eines gemeinsam: ihr Ausbreitungsdrang lässt sich schwer bändigen. COMPO verrät, wie man den lästigen Gewächsen vorbeugt. Und den Rasen dauerhaft vom Unkraut befreit.

compo image

Wie breiten sich Unkräuter so schnell aus?

Unkräuter vermehren sich auf verschiedene Weise. Bei Samenunkräutern wie Löwenzahn oder Springkraut trägt der Wind die Samen weiter. Sie blühen bereits kurz nach dem Keimen. Sobald sich ihre Samenstände entwickelt haben, nehmen sie die Rasenfläche unaufhaltsam in Beschlag. Klee und Ehrenpreis hingegen gehören zu den oberirdisch kriechenden Unkräutern und überziehen den Boden mit weiten Ausläufern. Besonders schwer bekämpfbar – und damit ein Graus für jeden Gärtner – sind Wurzelunkräuter wie Giersch oder Quecke. Sie unterwandern den grünen Teppich und schränken die Rasenwurzeln in ihrer Entwicklung ein. Für alle Unkräuter, ganz gleich, wie sie sich vermehren, gilt: Je eher man etwas gegen sie unternimmt, desto schneller wird man sie wieder los

Unkraut im Rasen vorbeugen

Die richtige Pflege macht die Gräser robust und damit weniger anfällig für Krankheitsbefall, Schädlinge, Unkräuter oder Moos. Viele heimische Unkräuter sind Hungerkünstler und entwickeln sich erst dann zu einer ernst zu nehmenden Konkurrenz, wenn die Rasengräser nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgt werden. Mit ausgiebigem Düngen lässt sich diesem Mangel vorbeugen. Auch regelmäßiges Mähen kann dafür sorgen, dass der grüne Teppich frei von Unkraut bleibt. Denn die meisten Unkräuter wollen lieber in die Höhe wachsen und vertragen daher den Schnitt nicht so gut wie Rasengräser.

compo image

Unkraut wirkungsvoll beseitigen

Trotz bester Pflege und Zuwendung kann es vorkommen, dass sich Unkraut unaufhaltsam seinen Weg durch den Rasen bahnt. Bei vereinzeltem Befall können Unkräuter ganz einfach ausgestochen oder gejätet werden. Damit sich die unliebsamen Pflänzchen nicht erneut austreiben, sollte vor allem bei Wurzelunkräutern das komplette Wurzelwerk entfernt werden. Allerdings reicht das Beseitigen mit Hacke und Hand nicht immer aus. In diesem Fall können Hobbygärtner mit Unkrautvernichtern schnell und effektiv gute Ergebnisse erzielen.

Wer es noch leichter haben will, kann bei stark verunkrauteten Flächen auch auf ein Kombiprodukt aus Dünger und Unkrautvernichter setzen. Das behandelt und stärkt Gräser in einem Schritt. Bei regelmäßiger Anwendung wird so langfristig weniger Unkraut sprießen und der Rasen entfaltet sich zur gewünschten dichten, grünen Augenweide.

compo image

COMPO Rasendünger + Unkrautbarriere

Bei regelmäßiger Anwendung entzieht der Rasendünger + Unkrautbarriere den Unkrautsamen die Wachstumsgrundlage und wirkt vorbeugend gegen neue. So wird der Rasen optimal mit Nährstoffen versorgt und kann sich besser gegen Unkräuter durchsetzen. Und das Beste: Man sieht es dem Rasen sogar an. Denn dank des NK-Düngers mit Eisen färben sich die Gräser sichtbar grün. Während der Saison einmal im Frühling, zwei Monate später und einmal im Herbst ausbringen.

Preis: 34,99 € UVP (10 kg für 200 m²)

compo image

COMPO Floranid® Rasen Langzeit-Dünger

Dieser Dünger versorgt die Gräser bis zu vier Monate mit allen wichtigen Nähr-stoffen und wirkt zuverlässig auch bei niedrigen Temperaturen. Die besondere Kombination fördert die für ein aktives Bodenleben verantwortlichen Mikro-organismen – so haben Moos und Unkraut keine Chance. Da jedes einzelne Düngekorn alle Nährstoffe enthält, werden sie optimal gleichmäßig verteilt

Preis: 19,99 € UVP (Menge: 3 kg für 120 m²)

Kontakt zur COMPO-PR

Kontakt

Sie haben noch Fragen?

Ihr Ansprechpartner

Johannes Wagemann
Content & PR Manager

0251 / 3277 330
presse@compo.de

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: