Zur Händlersuche
COMPO

Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche

Steckbrief

Glücksbambus

Glücksbambus

Bedürfnisse

Giessen:
mittel
Licht:
Sonne/Halbschatten
Pflegeaufwand:
gering

Eigenschaften

Einsatzbereich:
Zimmer
Wuchshöhe:
bis zu 1 m
Blütefarbe:
Grünpflanze

Richtig pflanzen

Glücksbambus pflanzen

Standort:

Ob in der Erde, als Hydrokultur oder nur im Wasser: Der Glücksbambus (Dracaena sanderiana) ist in der Regel sehr leicht zu pflegen. Die aus den Tropen stammende Pflanze ist eigentlich gar keine Bambusart, sondern zählt zur Gattung der Drachenbäume. Temperaturen zwischen 20 und 22 Grad und eine hohe Luftfeuchtigkeit sind für die gesunde Entwicklung des Glücksbambus optimal. Bei niedrigeren Temperaturen stellt sich das Wachstum deutlich ein. Der Glücksbambus bevorzugt einen hellen bis halbschattigen Standort, kann aber auch an einen schattigen Platz gestellt werden, wo er allerdings wesentlich langsamer wächst. Im Frühjahr, wenn keine Frostgefahr mehr besteht, kann der Glücksbambus auch in den Außenbereich umziehen.

Pflanzen:

Sind noch keine oder nur wenige Wurzeln am Glücksbambus vorhanden, ist die Haltung in einer Vase oder einem hohen Gefäß mit 2 bis 3 cm Wasser optimal. Hat sich ein ausgeprägtes Wurzelwerk von mindestens 5 bis 10 cm gebildet, kann die Pflanze in eine gut durchlässige und humushaltige Erde gepflanzt werden. Für eine ausreichende Standfestigkeit sollte der Glücksbambus einige Zentimeter tief eingepflanzt werden. Wichtig dabei ist, dass der Bereich, der vorher im Wasser stand, mit Erde bedeckt wird. Der Glücksbambus kann aber auch in Hydrokultur oder weiterhin nur in Wasser kultiviert werden. Eine Pflanzhilfe und ein schwerer Übertopf stabilisieren sehr hohe oder dünne Pflanzen und sorgen für eine ausreichende Standfestigkeit.

compo image

Der Glücksbambus ist giftig. Der Verzehr von Pflanzenteilen kann für Kinder und Haustiere gefährlich sein.

Richtig pflegen

Glücksbambus pflegen

Giessen:

Die Wurzeln des Glücksbambus dürfen niemals austrocknen. Wird die Pflanze nur in Wasser kultiviert, sollte der Wasserstand deshalb regelmäßig kontrolliert und bei Bedarf nachgefüllt werden. Ein kompletter Wasserwechsel ist im Normalfall nicht nötig. Bei einer Kultivierung im Topf mit Erde sollte darauf geachtet werden, dass kein Staunässe entsteht, da sie zum Faulen der Wurzeln und damit im schlimmsten Fall zum Absterben der Pflanze führen kann. In Räumen mit geringer Luftfeuchtigkeit ist es ratsam, die Pflanze regelmäßig mit Wasser zu besprühen.

Düngen:

Ist der Glücksbambus in Erde gepflanzt, sollte er von März bis Oktober einmal pro Woche mit einem Grünpflanzen- und Palmendünger gedüngt werden.

Rene Wadas
Quotemark

Gelbe Stellen am Glücksbambus?

Gelbe Stellen an den Blättern oder am Stiel sollten weggeschnitten werden. Diese Färbung ist meistens ein Zeichen dafür, dass der Kalkgehalt im Wasser zu hoch ist – gießen Sie daher besser mit Regenwasser.

RENE WADAS, Pflanzenarzt

compo image

Der Glücksbambus ist giftig. Der Verzehr von Pflanzenteilen kann für Kinder und Haustiere gefährlich sein.

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie etwa zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: