Zur Händlersuche
compo image

Häufige Suchbegriffe

Zur Händlersuche
compo image
  1. COMPO Österreich
  2. Verantwortung
  3. Nachhaltigkeit
  4. Nachhaltiger Produktionsprozess

Nachhaltiger Produktionsprozess

Verantwortung übernehmen beginnt bei COMPO nicht erst beim Produkt, sondern bereits mit dem Beginn jedes einzelnen Entwicklungs- und Herstellungsprozesses. Schon bei der Auswahl der Ausgangsstoffe, aus denen die Produkte komponiert werden, liegt der Fokus auf nachwachsenden Rohstoffen, die regional gewonnen und verarbeitet werden. Die konsequente Regionalisierungsstrategie und das nachhaltige Verpackungskonzept tragen ebenfalls zu einer starken Verringerung von Emissionen bei und setzen Standards für die gesamte Branche. 

Nachwachsende Rohstoffe 

COMPO nimmt seine Verantwortung gegenüber der Gesellschaft, Partnern und der Natur sehr ernst. Ziel ist es, Ressourcen so nachhaltig wie möglich zu gewinnen und einzusetzen. Daher liegt der Fokus auf den Einsatz nachhaltiger lokaler Rohstoffe, die möglichst aus der Kreislaufwirtschaft gewonnen werden. Bereits seit vielen Jahren hat COMPO umfangreiche und auf die besonderen Bedürfnisse differenzierte Bio-Produktlinien im Sortiment, baut diese kontinuierlich aus und bietet mit der fortlaufenden Optimierung des nachhaltigen Verpackungskonzepts eine 100 Prozent nachhaltige Lösung. COMPO fokussiert sich im Rahmen der Nachhaltigkeitsstrategie insbesondere auf organische Lösungen.  

 

Regionale Produktionsstandorte  

Die regionale Bereitstellung natürlicher Materialien, entsprechender Rohstoffe und regionaler, dezentraler Produktionskapazitäten sorgt für eine deutliche Verkürzung von Lieferwegen und -zeiten. Dadurch wird sowohl eine eindeutige Verringerung der Emissionen als auch mehr Verlässlichkeit und Flexibilität in der Lieferkette erreicht. Auch gezielte Kooperationen und Integrationen tragen dazu bei, die Bio-Wachstumsstrategie und das Regionalisierungskonzept voranzutreiben und zu beschleunigen.   

 

Nachhaltige Verpackungen 

COMPOs Verpackungen aus Recyclingmaterialien setzen Branchenstandards und wurden bereits mehrfach mit renommierten Auszeichnungen wie dem Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet. Es handelt sich nicht um konventionelle Mehrweglösungen, wie man dies zum Beispiel aus der Getränkeindustrie kennt, sondern um ein Verpackungskonzept, das neben einem Recyclatanteil auf eine hundertprozentige Recyclingfähigkeit setzt. Die Verpackungen kommen für alle Produktkategorien zum Einsatz, d. h. für Folienbeutel, Flaschen sowie Eimer. COMPOs Faltschachteln bestehen zu 100 Prozent aus Altpapier. 

Eimer verfügen über einen Recyclatanteil von 90 Prozent. Die Blumenerdenverpackungen bestehen je nach Produktline bis zu 80 Prozent aus recyceltem Kunststoff. Genau wie die Eimer haben die Flüssigdüngerflaschen mit 90 Prozent den höchsten Altplastikanteil. Die Behälter sind in enger Zusammenarbeit mit Der Grüne Punkt entstanden und wurden 2018 in der Kategorie Nachhaltigkeit mit dem Deutschen Verpackungspreis ausgezeichnet. Das Herstellungsverfahren, bei dem durch den privaten oder gewerblichen Endverbraucher entstehende Kunststoffabfälle weiterverarbeitet werden, ist in der Düngemittelbranche bislang einzigartig. 

Für die Verpackungen werden Verpackungsmaterialien wiederverwendet, die aus dem Wertstoffkreislauf gewonnen werden und dem Markt im Sinne der circular economy als sogenanntes post consumer Material wieder zugeführt werden. Auf diese Weise wird aus einer Einwegverpackung eine Mehrweglösung, die den Vorteil bietet, zu einer signifikanten Reduzierung von Primärrohstoffen (Virgin-Materialien) beizutragen. Je nach Materialfraktion und Aufwand im Recyclingprozess können bis zu 50 Prozent CO2 eingespart werden, wenn auf Neuware zu gleichen Teilen verzichtet wird. 

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: