Gemüsegarten
  1. COMPO
  2. Ratgeber
  3. Pflanzenpflege
  4. Kräuter, Obst & Gemüse
  5. Was Sie beim Gemüseanbau beachten sollten

Gemüse aus dem eigenen Garten

Was Sie beim Gemüseanbau beachten sollten

Gemüse frisch aus dem Garten ist reich an Vitaminen und einfach lecker. Doch wie lege ich einen Küchengarten an und welche Gemüsesorten sind dafür geeignet? Wie bei vielem ist auch hier eine sorgfältige Planung das Wichtigste. Im ersten Schritt sollten Sie sich die Größe des Küchengartens und die Aufteilung der Beete überlegen. Steht der Grundriss fest, gilt es zu überlegen, welche Sorten Sie zukünftig anbauen wollen und wieviel Fläche dafür benötigt wird. Bei der Gemüseauswahl sind vor allem das Pflanz-, Vegetations- und Reifeverhalten entscheidend. Mit den folgenden Tricks fällt der Einstieg in den eigenen Gemüseanbau leicht und das Beste: Als Belohnung winkt eine reiche Ernte.

Jeder in seinem eigenen Tempo

Das Pflanzenwachstum berücksichtigen

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen langsam wachsendenden Hauptkulturen, die als erstes angepflanzt werden sollten, und Vor- bzw. Nachkulturen mit deutlich geringeren Wachstumszeiten. Zu den Hauptkulturen gehören z.B. Tomaten, Kartoffeln, Möhren, Gurken und Zwiebeln. Als Vorkultur eigenen sich besonders Spinat, Kopfsalat und Radieschen; für die Nachkultur Feldsalat, Blumenkohl, Kohlrabi und Grünkohl.

Auf gute Nachbarschaft!

Diese Gemüsesorten vertragen sich besonders gut

Gemüsegarten

Gleich und gleich gesellt sich gern? Das gilt nicht unbedingt für Pflanzen. Durch die Kombination von Gewächsen mit unterschiedlichem Nährstoffbedarf werden die Bodennährstoffe viel besser ausgenutzt. Achten Sie darauf, Pflanzen mit mittlerem Nährstoffbedarf und solche mit schwachem oder starkem Nährstoffbedarf zusammen zu pflanzen.

Schwachzehrer: Buschbohnen, Kopfsalat, Feldsalat, Radieschen, Spinat, Zwiebel
Mittelzehrer:      Endivie, Kohlrabi, Lauch, Mangold, Möhre, Paprika, Stangenbohne
Starkzehrer:      alle großen Kohlarten, Kürbis, Rhabarber, Gurke, Kartoffel, Tomate, Zucchini

Diese Gemüsesorten können Sie gut zusammen pflanzen

passende Gemüsesorten

Kartoffeln - Tomaten - Gurken

Tomaten - Erbsen
Kopfsalat - Bohnen - Kohl - Möhren
Möhren - Zwiebeln - Porree
Tomaten - Kopfsalat
Gemüsegarten

Die richtige Pflege sichert eine üppige Ernte

Ist der Gemüsegarten einmal angelegt, können Sie mit der richtigen Pflege schon bald die ersten Früchte ernten. Die meisten Gemüsesorten benötigen für ein gesundes und kräftiges Wachstum nicht mehr als eine gleichmäßige Bodenfeuchtigkeit, einen gut durchlüfteten Boden und eine ausgewogene Nährstoffversorgung. Mit Hacken, Gießen und Düngen ist ein Großteil der regelmäßigen Pflege erledigt. Vor allem Letzteres ist für die gesunde Entwicklung der Pflanzen von großer Bedeutung. Da dem Boden durch den Gemüseanbau viele Nährstoffe entzogen werden, sollten Sie mit auf den Bedürfnissen Ihrer Kulturen abgestimmten Dünger für eine ausgewogene Nährstoffversorgung Ihrer Pflanzen sorgen.

Die wichtigsten Tätigkeiten im Nutzgarten

Frisches Gemüse direkt vor der Haustür anzubauen ist zum Glück nicht schwierig und wird nach einigen Wochen mit einer schmackhaften Ernte belohnt. Hier finden Sie praktische Tipps für einen guten Start im Beet.

mehr lesen

Teilen

Newsletteranmeldung

INFORMIERT BLEIBEN

Erhalten Sie saisonale Pflegetipps und Inspirationen rund um die Themen Garten, Rasen, Pflanzen, Dekoration und vieles mehr per Newsletter. Pro Monat erhalten Sie maximal zwei Newsletter.

 

VIELEN DANK FÜR IHRE ANMELDUNG!

 

Sie erhalten umgehend eine Bestätigungsnachricht per E-Mail. Klicken Sie auf den enthaltenen Link um Ihre Anmeldung zu bestätigen.

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse an.

Bitte bestätigen Sie Ihr Einverständnis durch Setzen eines Häkchens.

COMPO

COMPO. Ganz einfach schöne Pflanzen.

Ob mit zwei linken Händen oder einem grünen Daumen - gemeinsam zu mehr grüner Lebensqualität.

Folgen Sie COMPO auf: